Wir verabschieden Barbara Sonderschefer und Immanuel Jäger in den Ruhestand

von Michael Sypien (Kommentare: 0)

Time to say good bye for Mrs. English - Barbara Sonderschefer tritt in den verdienten Ruhestand

Nach 37 Jahren im Beruf tritt Barbara Sonderschefer in den Ruhestand ein, ihrer Leidenschaft, den modernen Fremdsprachen blieb Sie in alle den Jahren treu.

Frau Sonderschefers berufliche Laufbahn begann mit einer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin mit den Fächern Englisch und Französisch. Nach dem darauffolgenden Studium für das Lehramt an beruflichen Schulen in München sowie dem Referendariat in Nürnberg und in Hofheim kehrte sie in ihre Heimatstadt Kitzingen zurück.

An der Berufsschule gab sie Unterricht an beiden Schulstandorten, in Kitzingen und Ochsenfurt. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit war zudem der Unterricht in der Berufsaufbauschule. Seit dem Jahr 1995 übernahm sie darüber hinaus schulintern die Fachbetreuung für das Fach Englisch.

Ein guter Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern war Barbara Sonderschefer immer sehr wichtig und sie war bekannt für ihre Geduld und Freundlichkeit. Mit Herz und Verstand führte sie viele Schülerinnen und Schüler zum Erfolg, Hunderte erwarben durch ihre Unterstützung das begehrte KMK-Fremdsprachen-Zertifkat.

Robert Schöfer

Konditormeister aus Leidenschaft – Immanuel Jäger tritt in den verdienten Ruhestand

Immanuel Jäger wirkte in der Berufsschule in Kitzingen nicht nur in den Ausbildungsberufen der Konditoren und Bäcker sehr erfolgreich, sondern er schaffte es auch, junge Geflüchtete und Jugendliche in der Berufsvorbereitung zu begeistern.
Seinen beruflichen Werdegang begann Herr Jäger 1970 mit seiner Lehre als Konditor in Coburg. 1975 bis 1977 absolvierte er eine seminaristische-theologische Ausbildung in einer kirchlichen Einrichtung und leistete seinen Zivildienst.

Im Anschluss arbeitete er in zahlreichen Konditoreien im Süden Bayerns und Mittelfrankens ehe er 1998 die Meisterprüfung im Konditorenhandwerk ablegte. Für sein hervorragendes Prüfungsergebnis erhielt er den Preis der bayerischen Staatsregierung.

Seit 1999 arbeitete Immanuel Jäger an der Berufsschule II in Ansbach. Sein Schwerpunkt lag in der praktischen Fachkunde in Klassen für Bäcker, Konditoren und Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk. Seit 2007 war Herr Jäger als Lehrkraft für die Ausbildung von Bäckern und Konditoren in Kitzingen tätig. Voller Elan wirkte er seitdem auch in den jeweiligen Prüfungsausschüssen für Bäcker, Konditoren und für den Beruf Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk mit.

Mit großer Geduld und Motivation unterstützte Herr Jäger seit 2015 auch die Schülerinnen und Schüler in Berufsintegrationsklassen und im Berufsvorbereitungsjahr. Durch seinen persönlichen Einsatz gelang es ihm, junge Menschen für sein Handwerk zu begeistern. Essen verbindet. Dies konnten die Schülerinnen und Schüler mit Herrn Jäger erleben.

Robert Schöfer

Zurück