Agrarwirtschaft

Gartenbau und Floristik

„Bei Freud und bei Leid – mit unseren Pflanzen und Blumen sind wir allzeit bereit!“ Zum Bereich Gartenbau und Floristik gehören die beiden Berufe Gärtner/-in und Florist/-in. Es sind zwei unterschiedliche Berufe mit sehr großen Schnittmengen:

Floristen veredeln die von Gärtnerhand gezogenen Pflanzen und Blumen. Vom einfachen Blumenbinder hat sich der Florist zum Arrangeur weiterentwickelt. Floristen sind die „Gestalter“ und haben ein sehr breit gefächertes Einsatzgebiet, z. B. die Gestaltung ganzer Räume, den kompletten Schmuck festlicher Tafeln, Hochzeitsschmuck, Trauerschmuck und die Eventfloristik.

Landwirtschaft

„Ohne Landwirtschaft keine Zukunft“, unter diesem Motto engagieren sich aktuell rund 15 haupt- und nebenberufliche Lehrkräfte in unseren drei Klassen für angehende Landwirtinnen und Landwirte. Eine fundierte Ausbildung - in enger Zusammenarbeit mit unseren kompetenten Fachpraxis- und Ausbildungsbetrieben - ist unser gemeinsames Anliegen.

Im Berufsgrundschuljahr legen wir mit einem breiten Fächerspektrum das berufliche Fundament unserer Schülerinnen und Schüler und die Grundlagen für ihre Aufgabe als „Allrounder“ in der Landwirtschaft. Wir vermitteln in Theorie und Praxis das umfassende Wissen, das in der modernen Landwirtschaft erforderlich ist. Dieses Wissen wird in den darauffolgenden beiden Ausbildungsjahren im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule ausgebaut und vertieft.

Weinwirtschaft

Der Weinbau hat in Franken eine jahrhundertelange Tradition und im Hinblick auf den Weintourismus eine stark wachsende wirtschaftliche Bedeutung. Am Schulort Ochsenfurt sind mit den Berufen Winzer/-in und Weintechnologe/Weintechnologin zwei Ausbildungsberufe beheimatet, die in Bayern konkurrenzlos und sehr wichtig für die Region „Weinfranken“ sind.

Winzerinnen und Winzer haben im Laufe eines Wirtschaftsjahres zahlreiche Aufgaben. Dazu gehören das Pflanzen eines neuen Weinberges, der Anbau klimatoleranter Reben, die Pflege und die Bearbeitung von Rebanlagen, der Rebschutz nach ökologischen Gesichtspunkten und die Traubenernte. Darüber hinaus ist die Winzerin/der Winzer im Keller für die Traubenverarbeitung, die Vergärung und den weiteren Ausbau der Weine sowie die Abfüllung zuständig. Zu ihren/seinen Aufgaben gehört auch die Vermarktung des Weins.

Beim Beruf Weintechnologe/Weintechnologin steht die Arbeit in einer Weinkellerei oder Winzergenossenschaft im Mittelpunkt. Als Fachkräfte sind Weintechnologen schwerpunktmäßig für den Ausbau des Weins zuständig. Ihre Arbeit beginnt bereits mit der Annahme der Trauben und umfasst vor allem die Behandlung der Maische und des Mostes. Der Weinausbau in größerem Maßstab und die Abfüllung gehören selbstverständlich dazu. Weitere Arbeitsmöglichkeiten für Weintechnologen ergeben sich z. B. in Sektkellereien oder Brennereien oder bei Fruchtsaftherstellern.

News aus dem Fachbereich

Was blüht denn da?

Was blüht denn da?

Lernen mit allen Sinnen bedeutet im Fach „Pflanzliche Erzeugung“ im Berufsgrundschuljahr Agrarwirtschaft: Pflanzen „sehen, fühlen und … riechen“. Also raus aus dem Klassenzimmer und ab auf die Wiese, um zu schauen, welche Pflanzen dort wachsen.

Live aus dem Kelterhaus

Live aus dem Kelterhaus

Der Distanz- und Onlineunterricht dieses Schuljahres stellte uns vor große Herausforderungen, z. B. mit Blick auf verfügbare und funktionierende Hardware wie Kameras oder Mikrofone, richtige Software, besonders aber auch einen schnellen Internetzugang. Der Theorieunterricht, vor allem in den allgemeinbildenden Fächern, war problemlos umzusetzen.