Wir stärken unser Profil "Inklusion"

von (Kommentare: 0)

Frau StRin Silke Meier absolviert erfolgreich eine Sonderpädagogische Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte an beruflichen Schulen.

Feierliche Urkundenübergabe am Lehrstuhl für Sonderpädagogik der Universität Würzburg

Im Rahmen einer Feierstunde, an der neben Schulleitern, Prof. Dr. Stein (Inhaber des Lehrstuhls für Sonderpädagogik) und Mitarbeitern der Universität auch Ministerialrat Dr. Frey teilnahm, erhielt Frau StRin Silke Meier zusammen mit sieben weiteren Lehrkräften ihr Zertifikat überreicht.

Das Angebot für Lehrkräfte an beruflichen Schulen ist das Ergebnis eines Schulversuchs der Stiftung Bildungspakt Bayern, der in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, unter wissenschaftlicher Begleitung des Lehrstuhls für Sonderpädagogik V der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, durchgeführt wird.

Inhalte der sonderpädagogischen Zusatzqualifizierung sind die beiden Förderschwerpunkte emotional-soziale Entwicklung sowie Lernen. Die Ziele sind u.a. sonderpädagogisch relevante Probleme zu beurteilen, Förderbedarfe zu erkennen und dementsprechend Unterstützungsmaßnahmen für Schüler und Lehrkräfte anbieten zu können.

Im Anschluss an die Universität erfolgt nun eine zweijährige Praxisphase. Hier werden die theoretischen Kenntnisse ergänzt und praktisch angewendet. Alle Lehrkräfte sind im Rahmen dieser Praxisphase an eine Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung abgeordnet. Im Rahmen dieser Abordnung wird zum einen eigenverantwortlicher Unterricht erteilt und andererseits der Blick für die sonderpädagogische Arbeit durch Hospitationen geschärft.

Frank Delißen

Zurück