Tourismus und Existenzgründung im Focus

von

Führung durch das „Camping Paradies Franken“

Genießen Sie den Nachmittag - so steht es im Flyer und die Abteilung Ernährung und Versorgung sowie Michael Baumann nahmen die Einladung an und besuchten im Februar bei noch winterlichen Temperaturen das Camping Paradies Franken in Walkershofen.

Dort hatte sich im Jahre 2007 das Ehepaar Scherer selbstständig gemacht und einen Campingplatz für bis zu 300 Stellplätzen angelegt und eine Gaststätte errichtet. Das Wirtshaus im Ried wird von der gelernten Hauswirtschafterin Frau Scherer und ihrer Tochter betrieben und bietet bis zu 70 Gästen Platz. Das Lokal, welches im Winter hauptsächlich an den Wochenenden, am Nachmittag und zu Anlässen geöffnet hat, ist mit einer geräumigen Großküche ausgestattet. Zum Angebot gehören selbst gebackene Torten und Kuchen, warme und kalte Speisen von vegetarisch bis deftig.

Im Keller befinden sich die Sanitäranlagen, Geschirrspülgelegenheiten mit Möglichkeiten der Wäschepflege für die Campinggäste und sogar ein von Uffenheim aus betriebener Raum für Wellnessbehandlungen sowie Therapien. Im Außenbereich des Hauses können Rollstuhlfahrer ebenerdig eine behindertengerechte Toilette nutzen. In der wärmeren Jahreszeit ist auch die Terrasse bewirtschaftet. Ein großzügiger Spielplatz schließt sich an. Bei einem Rundgang durch das Freigelände waren wir von der sehr ruhigen Lage und dem weiten Rundumblick angetan. Besonders gefielen uns die kleinen halbrunden Camping Pods, welche mit einem Doppelbett ausgestattet sind. Sie bieten bei Kurzaufenthalt oder Durchreise eine Übernachtungsmöglichkeit.

Wir erfuhren, dass Herr Scherer das Gebäude und die Ausstattung selbst geplant hatte. Die Entscheidung hatte damals gelautet: Campingplatz oder Schweinemaststall. Der Steuerberater war es schließlich, der zum Bau der Campinganlage ermutigte. Das Konzept hatte Erfolg. Heuer konnten selbst an Silvester 50 Gäste begrüßt werden, die Hälfte kamen aus der Umgebung , die andere waren Campinggäste. Das Wirtshaus kann auch für Veranstaltungen bebucht werden. Nach diesen vielen Informationen beim Rundgang freuten wir uns auf eine kleine Stärkung im warmen und gemütlichen Lokal.

Ulrike Buchner

Zurück