Seit 16 Jahren: Franken treffen Niedersachsen

von

Als voller Erfolg erwies sich auch in diesem Schuljahr der Schüleraustausch zwischen dem Ochsenfurter Berufsgrundschuljahr Landwirte und unserer Partnerschule, der Berufsschule in Soltau. Bei diesem nunmehr 17. Austausch, der vom Team „Schüleraustausch in der Agrarwirtschaft“ organisiert und koordiniert wurde, nahmen insgesamt 30 Schüler teil.  

Am 14. März kamen acht niedersächsische Jugendliche an der Ochsenfurter Berufsschule an. Sie absolvierten elf Tage lang ein landwirtschaftliches Praktikum in fränkischen Betrieben. Lea zum Beispiel verbrachte ihre Zeit in der Reitanlage in Großlangheim, Michel sammelte Erfahrungen in der Lehr-und Versuchsanstalt für Schweinehaltung in Schwarzenau während Manuel in einem fränkischen Milchviehbetrieb arbeitete.

Beim sonntäglichen Ausflug besichtigten die Gastfamilien mit den Austauschteilnehmern und den Lehrkräften Marlene Nolte und Johannes Arnold die Residenz und andere Sehenswürdigkeiten in Würzburg.

Im Gegenzug reisten am Osterdienstag sage und schreibe 22 unserer Schüler für elf Tage nach Soltau und leisteten dort ebenfalls ein landwirtschaftliches Praktikum ab. Zudem konnten die Ochsenfurter gemeinsam mit den Soltauer Schülern ihr Wissen in einem Tierbeurteilungswettbewerb unter Beweis stellen. Hier stachen die Franken mit besonders guten Ergebnissen hervor. Unsere Schüler Kim Heyn und Philipp Rhein qualifizierten sich sogar für die nächste Ebene.

Am Sonntag ging in den Heidepark, wo alle viel Spaß in den Fahrgeschäften hatten.

Jeder Praktikant war in seinem landwirtschaftlichen Gastbetrieb freundlich aufgenommen worden und die jungen Helfer wurden schnell in den Betriebsalltag integriert. Die Freizeitgestaltung kam dabei nicht zu kurz. Unter anderem hatten die Jugendlichen auch Gelegenheit zu erfahren, wie in der jeweils anderen Region gefeiert wird.

Die angehenden Landwirte blicken auf eine schöne und informative Zeit zurück. Jeder hat viel gelernt, neue Dinge und interessante Menschen kennengelernt.

Text: Marlene Nolte, Fotos: Heidrun Schulze Wemhove, Johannes Arnold, Marlene Nolte

Zurück