R1234yf – Alles klar?

von Michael Sypien (Kommentare: 0)

Waren Klimaanlagen früher Sonderausstattung für Luxusfahrzeuge, so sind sie heute oft serienmäßiger Standard - auch in Kleinwagen. Mit dem neuen Komfort stellen sich freilich auch zusätzliche Wartungs- und Reparaturarbeiten ein. Diese sind allerdings nur mit Klimaanlagen-Sachkundenachweis erlaubt. Der Gesetzgeber stellt wegen der klimaschädigenden Wirkung des Kältemittels hohe Anforderungen an die Ausbildung des Fachpersonals.

Auch die Lehrkräfte an unserer Schule haben diese Berechtigung natürlich längst erworben. Aber: Übung macht den Meister! Im Rahmen der schulinternen Lehrerfortbildung „Klimaanlagenwartung mit Robinair AC690PRO“ am 13. April 2016 befassten sich die Lehrkräfte des Fachbereichs Fahrzeugtechnik deshalb wieder ein Mal mit Themen rund um die Klimaanlage. Gerätewartung und -kalibrierung wurden durchgeführt. Am Fahrzeug erprobten die Teilnehmer verschiedene Möglichkeiten der Fehlersuche und der Wartung. Die Verwendung von Datenbanken zeigte dabei ihre Stärken und Schwächen.

Verschiedene Aspekte des Problembereichs Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit wurden thematisiert. Vor allem Fragen der persönlichen Schutzausrüstung boten einen interessanten Anlass zur fachlichen Auseinandersetzung.

Auch die lehrplangemäße Umsetzung war ein spannender Aspekt, da die Auszubildenden ja noch nicht über den notwendigen Sachkundenachweis verfügen, also nicht praktisch an der Klimaanlage arbeiten dürfen. Bei der geforderten Handlungsorientierung im Lernfeldunterricht ist das natürlich ein herausfordernder Widerspruch. Übrigens: R1234yf ist das neue Kältemittel, das bei immer mehr Fahrzeugmodellen das alte Kältemittel R134a ersetzt. Alles klar?

Michael Baumann

Zurück