Gedanken zum Schuljahresende

von

Das Gestern ist nur ein Traum und das Morgen nur eine Vision. Das Heute jedoch - recht gelebt – macht jedes Gestern zu einem Traum voller Glück und jeden Morgen zu einer Vision voller Hoffnung.

Persische Weisheit

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Leserinnen und Leser,

das Schuljahr 2015/2016 neigt sich dem Ende entgegen. Jede Schule unseres beruflichen Schulzentrums hat ihre eigenen Herausforderungen. Wir haben diese als Schulgemeinschaft gemeinsam Tag für Tag erfolgreich gemeistert.

An unseren Schulen leben und lernen wir miteinander und voneinander. Wir Lehrkräfte tragen unseren Teil dazu bei, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler das nötige Handwerkszeug aneignen, um flexibel und angemessen auf die Herausforderungen ihres Lebens zu reagieren – kurzum, um erfolgreich zu sein. Dazu gehören - neben den fachlichen Inhalten - auch die Werte unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft, für die es sich lohnt, einzutreten. 

Von unseren Schülerinnen und Schülern erwarten und erfahren wir die Bereitschaft zu lernen, also sich konstruktiv und fleißig mit den Unterrichtsinhalten auseinander zu setzen – auch dann, wenn es mal anstrengend ist.

Ich danke allen Lehrkräften und Elternbeiräten sowie der Schülermitverantwortung. Sie alle haben durch ihren engagierten Einsatz und ihre Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit erfolgreich dazu beigetragen, dass das zu Ende gehende Schuljahr als ein sehr positives Jahr in die Jahrbücher unserer Schulen eingehen kann.

Den Absolventinnen und Absolventen, die die uns jetzt verlassen, wünsche ich für ihren weiteren Lebensweg alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg. Den "Noch-Schülerinnen" und "Noch-Schülern" sowie den Lehrerinnen und Lehrern wünsche ich erholsame Ferien. Ich freue mich auf das nächste Schuljahr.

Ihr Frank Delißen, OStD
Leiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums
Kitzingen-Ochsenfurt

Zurück