Besuch aus China in der Kinderpflege

von

Eine fernöstliche Delegation besuchte den Schulort Ochsenfurt und die 11. Jahrgangsstufe der Klasse Kinderpflege, um einen Einblick in die Berufsausbildung der Kinderpfleger zu bekommen. Die Gäste aus China wurden von einer Dolmetscherin begleitet. Ein Besucher sprach sehr gut Deutsch. Die Kindertagesstätte „St. Bartholomeo“ aus Rödelsee arbeitet mit China in einem Partnerschaftsprojekt zusammen.

Zu Beginn zeigte unsere Klassenleiterin Frau Finster den Gästen unser Schulhaus und unsere Fachpraxisräume. Die Gäste interessierten sich stark für unsere Unterrichtsmaterialien und die Organisation unseres Unterrichts z. B. in Sozialpädagogischer Praxis. Wir empfingen die Gäste in unserer Klasse herzlich mit einem Begrüßungslied aus dem Kindergarten und einem kleinen Gedicht mit Fingerspiel.

In der anschließenden Fragerunde kamen viele Themen auf, die uns besonders interessierten: Wie steht es um die Digitalisierung in den chinesischen Kindergärten? Wie sieht die Ausbildung dort aus? Wie viel Personal arbeitet in einer Kindergartengruppe? Müssen in China alle Kinder Uniformen tragen?

Die Dolmetscherin hatte alle Hände voll zu tun, da die chinesischen Gäste mindestens genauso viele Fragen an uns hatten. Mithilfe vieler Bilder verstanden wir die Dimension einer normalen chinesischen Kindertagestätte: knapp 300 Kinder in zehn Gruppen, durchgetaktete Stundenpläne, Uniformen, weniger Freispielzeit und wesentlich mehr Inhalte.

Das gemeinsame Gruppenfoto und das Mittagessen in der Esteria rundeten diesen Vormittag ab.

Durch das Zusammentreffen konnten wir einen gegenseitigen Einblick in den jeweils anderen Kulturkreis erhalten. Wir stellten einige Unterschiede, aber auch ganz viele Gemeinsamkeiten fest. Wir fanden den Besuch sehr spannend und interessant.

Vielen Dank an die Kindertagesstätte „St. Bartholomeo“, an unsere Klassenleiterin Frau Finster sowie an die Gäste aus China!

Klasse Ki 11 mit Astrid Finster

Zurück