Wir machen Lust auf Ausbildung

von Michael Sypien (Kommentare: 0)

Unsere Fachbereiche geben im Rahmen der „Bayernweiten Woche der Ausbildung“ vom 26. Februar bis zum 4. März einen Einblick in verschiedene Ausbildungsberufe.

Die Berufsausbildung hat weltweit einen guten Ruf. Sie ist bekannt für Vielfalt, breites Wissen und die Verzahnung von Praxis und Theorie. Um Interessenten und Neugierige für die verschiedenen Ausbildungsberufe zu begeistern, hat die Berufsschule Kitzingen-Ochsenfurt Schüler aus umliegenden allgemeinbildenden Schulen eingeladen. Am Schulort Kitzingen konnten sie sich von der Vielfalt beruflicher Bildung selbst überzeugen und interessante Gespräche mit Auszubildenden und Lehrkräften führen.

Im Fachbereich Wirtschaft präsentierten die Kaufleute für Büromanagement ihren Ausbildungsberuf mit verschiedenen Präsentationen und Plakaten. Die Gäste konnten im Anschluss mit einem kleinen Quiz ihr Wissen zum Beruf unter Beweis stellen und Preise gewinnen. Auch die Bankkaufleute informierten über ihren Beruf. Sechs Auszubildende der Sparkasse Mainfranken sowie der Volks- und Raiffeisenbanken Lohr und Würzburg begeisterten mit einem Vortrag und standen im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Die Präsentation des Fachbereiches Gastronomie und Nahrung war wie immer sehr bunt und voller Luftballons. Ein großes Hühnchen begrüßte die Besucher in der Aula – genaugenommen ein Schüler im Hühnerkostüm. Dieses stellte die Gäste vor die Wahl zwischen einem Vortrag über die Berufe im Gastgewerbe und zwei Workshops (Mixen von Smoothies und Cocktails und Herstellung von Chicken Wraps). Zuvor bekamen die Neuankömmlinge direkt von einem angehenden Konditor eine Zuckerwatte zur Stärkung in die Hand gedrückt. Die Rückmeldungen waren durchgängig positiv und wir würden uns im nächsten Jahr über eine Wiederholung freuen. Dies jedoch nur unter der Voraussetzung, dass noch viel, viel mehr Besucher bei uns vorbeischauen!

Bei den „Schreinern in Aktion“ im Fachbereich Holztechnik bekamen die Schüler einen Einblick in die Vielfalt des Holzhandwerks. In Vorträgen und Ausstellung gab es jede Menge Informationen über die Schreinerausbildung aus erster Hand. In der Werkstatt konnten die Besucher den Schülern des Berufsgrundschuljahres (1. Lehrjahr) bei der Herstellung klassischer Holzverbindungen über die Schultern schauen.

Dass in der Schreinerei auch computergesteuerte High-Tech-Maschinen zum Einsatz kommen, war an der CNC-Maschine live zu erleben. Hier wurden kleine Stiftehalter gefräst und gebohrt. Und wer lieber mit anpacken wollte, durfte sein Talent zum Schreiner natürlich gleich selbst testen und erleben, wie schön es ist, produktiv mit Holz zu arbeiten: unter fachmännischer Anleitung wurden mit wenigen Handgriffen Grillzangen hergestellt.

Auch der Schulort Ochsenfurt beteiligte sich an der Aktion „Bayernweiten Woche der Ausbildung“ mit Berufen aus dem Agrar- und Fahrzeugtechnikbereich. Am 2. März findet zudem an den Berufsfachschulen für Ernährung und Versorgung/Kinderpflege ein Infotag statt. Nähere Informationen dazu finden Sie unter www.bs-kt-och.de.

Michael Sypien

Zurück