Ein Abgeordneter aus der Mitte der Landwirtschaft

von

Ein Abgeordneter des Bayrischen Landtags steht den Schülerinnen und Schülern der Klasse Landwirte 11 Rede und Antwort. Ein besonderer Sozialkundeunterricht!

Im Rahmen der bayernweiten Woche der Aus- und Weiterbildung zu MINT-Berufen besuchte der Landtagsabgeordnete Paul Knoblach (Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) am Schulort Ochsenfurt verschiedene Klassen. Als Mitglied des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten war es Herrn Knoblach ein Anliegen, mit den angehenden Landwirtinnen und Landwirten über die Zukunft ihres Berufes zu reden. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten mit dem Agrarpolitiker über einige drängende Probleme der Landwirtschaft, die ihnen wichtig sind.

Die aktuelle Marktlage kam ebenso zur Sprache wie die vielen Vorschriften im Bereich der Spritz-und Düngemittel und die landwirtschaftliche Altersversorgung. Zur Frage der Anbaumethode – ökologisch oder konventionell – berichtete der Biobauer Paul Knoblach viel über die Vorteile des ökologischen Wirtschaftens.

Wohin tendiert die Landwirtschaft in den nächsten Jahren? Auf diese Schülerfrage antwortete Herr Knoblach, er hielte eine Veränderung in Richtung ökologische Bewirtschaftung für notwendig. Es sei klar, dass seine Meinung nicht von allen Landwirten geteilt werde. Er selbst habe mit seinem Betrieb diesen Entscheidungsprozess von konventionell zu bio durchlaufen. Abschließend wünschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gesprächsrunde mehr Rückhalt für die Anliegen der Landwirtschaft und eine bessere gesellschaftliche Akzeptanz.

Erika Herbst

Zurück